Industrie-PC-Panels: Flach mit Prozessoren der siebten Generation

Leistungszuwachs bei Grafik- und Rechenleistung: Kontron, Anbieter von IoT/Embedded Computer Technologie (ECT), stattet seine Panel PCs der FlatClient-Familie mit den neuen Intel-Core-Prozessoren der siebten Generation aus. Mit dem Update verspricht der Hersteller einen Leistungszuwachs bei Grafik- und Rechenleistung.

Kontron liefert die Panel PCs der FlatClient-Serie seit einiger Zeit in hohen Stückzahlen an die industriellen Anwender. Sie sind in vielen Varianten verfügbar und decken Displaygrößen von 10,4-Zoll (25,7 cm) bis 23,8-Zoll (60,5 cm) Bildschirmdiagonale ab. Sie sind sowohl im 16:9 bzw. 16:10 Breitbildformat als auch im 4:3 und 5:4 Standardformat verfügbar. Kontron bietet damit als einer von wenigen Anbietern am Markt aktuelle Prozessor- und Displaytechnologien in Geräten im 4:3 und 5:4 Regular-Format an.

Robustes Metallgehäuse

Die Geräte der FlatClient-Serie besitzen ein vollständig aus Metall gefertigtes Gehäuse und sind in Varianten für den alleinstehenden Betrieb mit VESA-Befestigung und als Einbaugeräte erhältlich. Sie sind wahlweise mit PCAP-, resistivem Touchscreen oder Schutzglas lieferbar und können optional mit RFID-Lesegeräten ausgestattet werden.

Die Kontron FlatClient Panel PC Produktfamilie gliedert sich in zwei unterschiedliche Linien: Die ECO Line setzt auf Intel Atom Prozessoren, während in der Pro Line Intel Core CPUs zum Einsatz kommen. Abhängig vom verbauten Prozessor unterstützen die Kontron FlatClient Panel PCs die Betriebssysteme Windows 7 und Windows 8.1. einschließlich der Embedded Varianten, Windows 10 IoT und Linux.

Die FlatClient-Modelle lassen sich im Design nach kundenspezifischen Vorgaben anpassen. So können die Vorder- und Rückseiten der Geräte farblich frei gestaltet und mit individuellen Logos versehen werden. Alle FlatClient-Geräte zeichnen sich durch ihr lüfterloses Design aus, weisen eine hohe Schock- und Vibrationsresistenz auf und verfügen über ein leicht zu reinigendes, entspiegeltes und kratzfestes Frontglas mit IP65-Schutz.

Security ist Key

Die FlatClient-Familie unterstützt die Kontron Approtect Security Lösung. Diese sorgt durch einen Security-Chip von Wibu-Systems in Verbindung mit einem passenden Softwareframework für den Schutz von IP-Rechten sowie einen Kopier- und Reverse-Engineering-Schutz. Approtect Licensing ermöglicht darüber hinaus neue Geschäftsmodelle wie ,pay per use', zeitbegrenzte Demoversionen oder Aktivierungs- bzw. Deaktivierungsfunktionen. Für die sichere Anbindung an die Cloud ist zudem ein TPM 2.0 Security Chip integriert. Zudem sind die Kontron FlatClient Panel PCs sowohl CE- als auch cULus-zertifiziert.

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags